Wachdienst am Heidesee

Die DLRG Ortsgruppe Forst stellt über den Sommer und bei Veranstaltungen an mehreren Wochenenden den Wachdienst am Heidesee.

Der Dienst beginnt samstags wie sonntags um 08.45 Uhr und endet jeweils um 19.30 Uhr. Hauptaufgaben hierbei sind zum einen die Überwachung der Wasserfläche des Heidesees Forst und zum anderen der Sanitätsdienst an Land. Unser Wachposten befindet sich hierbei auf der Rettungsinsel. Von dort wird die Wasserfläche überwacht und kleinere Wunden versorgt. Um die unübersichtlichen Stellen des Sees überwachen zu können, machen unsere Rettungsschwimmer regelmäßig Wachgänge.

Für Notfälle sind wird bestens ausgestattet. Von Pflaster und Verbänden über Beatmungsbeutel ist alles vorhanden, um professionell helfen zu können. Die Erstversorgung von kleineren Verletzungen wie Schnittwunden und Insektenstichen sind an der Tagesordnung. Bei Notfällen kann über Funk und Telfon jederzeit der Rettungsdienst oder weitere Kräfte angefordert werden.

Eine Wachmannschaft besteht aus mindesten 8 Rettungsschwimmern. Diese wurden sowohl im Rettungsschwimmen als auch als Ersthelfer bzw. Sanitäter ausgebildet. Der Kopf dieser Truppe ist ein ausgebildeter und erfahrener Wachleiter, der die Koordination der Truppe übernimmt. Es gibt ebenso einen stellvertretenden Wachleiter, der die Fachausbildung Wasserrettungshelfer absolviert hat bzw. eine gleichwertige Qualifikation. Das Boot wird von einem ausgebildetem Bootsführer bei einem Einsatz und Kontrollfahrten gesteuert. Seit 2013 unterstützt uns beim Wachdienst das Jugend Einsatz Team, um erste praktische Erfahrungen beim Wachdienst zu sammeln.

Seit vielen Jahren sind wir in den Sommermonaten am Heidesee um ihre Freizeit am und im See sicher zu gestalten. Jährlich kommen so zwischen 1000 und 1400 ehrenamtliche Wachstunden zusammen. Nach Absprache stehen wir zur Bewachung von Veranstaltungen am Heidesee natürlich gerne zur Verfügung.